Lizenz zum Austausch von Kryptowährungen in der Schweiz

Juli 31, 2022

Die Schweiz ist das herausragende Zentrum f√ľr die Eingliederung von Kryptounternehmen. Der Status, hier lizenziert zu werden, berechtigt den Inhaber, eine Krypto-B√∂rse zu betreiben, Krypto-Wallets zu verwalten und ICO- oder Security-Token-Angebote durchzuf√ľhren. Der problemlose Lizenzierungsprozess macht dieses Land zu einer bevorzugten Gerichtsbarkeit f√ľr Blockchain-bezogene Operationen. Dies ist ein √úbersehen einer Lizenz zum Austausch von Kryptow√§hrungen in der Schweiz.

√úberblick √ľber den Regulierungsansatz

Das Schweizer Rechtsumfeld ist sehr freundlich, wenn es um virtuelle Verm√∂genswerte geht. F√ľr digitale W√§hrungen wurde die Rechtsstruktur, die den Kauf/Verkauf dieser Verm√∂genswerte erm√∂glicht, seit einigen Jahren eingef√ľhrt. Die Krypto-Dom√§ne steht unter der Aufsicht der lokalen Regulierungsbeh√∂rde FINMA, die in ihrer Praxis die Regel ‚Äěgleiche Aktivit√§t, gleiche Regulierung‚Äú f√ľr jede Art von modernen Technologien anwendet. Diesen Ansatz verfolgt die FINMA derzeit beim Vollzug finanzrelevanter Marktgesetze in Bezug auf virtuelle Verm√∂genswerte und Blockchain-Anwendungen.

Generell erteilt die FINMA vier Bewilligungen, die f√ľr lokale Kapitalgesellschaften (AG) oder Gesellschaften mit beschr√§nkter Haftung (GMBH) gelten. Juristische Personen k√∂nnen je nach Art ihrer Projekte entsprechende Genehmigungen erwerben. Diese Klassifizierungen sind wie folgt:

Eine Lizenz f√ľr:

  • Austausch;
  • Fintech;
  • Investmentfond;

Allgemeiner √úberblick √ľber die Lizenz zum Austausch von Kryptow√§hrungen in der Schweiz

Finanzagenten, die keiner SRO angeh√∂ren, sollen gem√§ss geltendem Recht eine entsprechende Bewilligung erhalten, die von der lokalen Finanzaufsichtsbeh√∂rde FINMA erteilt wird. Die Bedingungen dieser Genehmigung finden sich in Artikel 14 des AML-Gesetzes; sie sollten erf√ľllt sein, bevor einem Antragsteller eine Lizenz erteilt wird. Daher muss ein Finanzagent:

  • Eine gesetzliche Erlaubnis zur Durchf√ľhrung von Unternehmensaktivit√§ten haben oder in die √∂ffentlichen Aufzeichnungen f√ľr Unternehmen und Kaufleute aufgenommen sein, die den gewerblichen Charakter des Unternehmens belegen.
  • Verf√ľgen Sie √ľber eine ordnungsgem√§√ü organisierte Struktur und stellen Sie sicher, dass die betrieblichen Vorschriften des Unternehmens mit den GwG-Vorschriften √ľbereinstimmen.
  • In der Lage sein, die vollst√§ndige Einhaltung des AML-Gesetzes und den Nachweis ordnungsgem√§√üen Verhaltens nachzuweisen.
  • F√ľr ein Schweizer Unternehmen ist die Ernennung eines Verwaltungsfachmanns nicht zwingend erforderlich, jedoch muss eine j√§hrliche Versammlung der Gesch√§ftsf√ľhrer, Leiter und interessierten Aktion√§re eines Unternehmens stattfinden.
  • Das erforderliche eingezahlte Kapital zur Gr√ľndung eines Unternehmens betr√§gt 100.000 CHF.
  • Die Daten des Beg√ľnstigten und der Anteilsinhaber sind vertraulich, die Daten der Direktoren sind jedoch √∂ffentlich zug√§nglich.
  • Hinsichtlich der finanziellen Verpflichtungen gibt es zwei Steuerniveaus: Die Bundessteuer betr√§gt 7 %, w√§hrend die kantonalen Steuers√§tze variieren: Jede Region hat unterschiedliche Steuers√§tze zwischen 11,9 und 24 %.

Dokumentation, die f√ľr den Erhalt einer Lizenz erforderlich ist

Um eine Schweizer Krypto-Lizenz zu erwerben, muss ein Antragsteller die Duplikate der nächsten offiziellen Papiere (aller Aktionäre und leitenden Angestellten) erstellen und versenden:

  • von der Regierung ausgestelltes Ausweisdokument;
  • Nachweis der Wohnadresse;
  • Kontoauszug;
  • LEBENSLAUF;
  • Bildungsbeweise;
  • Nachweis der Geldquelle;
  • F√ľhrungszeugnis;
  • √úberblick √ľber geplante Gesch√§ftsaktivit√§ten;
  • interne Handb√ľcher;
  • Bankreferenz jedes Senior Managers.

Nach fehlerfreiem Versand aller Formulare f√ľhrt die FINMA die Beschwerde fort. Wenn dies der Fall ist, kann der Antragsteller aufgefordert werden, einige andere Details oder Bescheinigungen vorzulegen, um den Genehmigungspflichten nachzukommen.

√úberblick √ľber den Lizenzierungsprozess

  • Vorbereitung und Versand des Pakets der erforderlichen Formulare;
  • Bezahlen aller Geb√ľhren f√ľr die Firmengr√ľndung und Lizenzierung;
  • Gr√ľndung einer Schweizer Firma;
  • Er√∂ffnung eines Kontos bei einem lokalen Bankinstitut;
  • Zusendung eines Lizenzantrags.

Wenn Sie daran interessiert sind, weitere Informationen zu einer Krypto-Exchange-Lizenz in der Schweiz zu erhalten, z√∂gern Sie nicht, uns f√ľr detaillierte Informationen zu kontaktieren.

Andere Neuigkeiten

Schweizer Vermögensverwaltungslizenz
August 1, 2022

Schweizer Vermögensverwaltungslizenz

Die Eidgen√∂ssische Finanzmarktaufsicht (kurz FINMA) hat einen kosteng√ľnstigen und schlanken Mechanismus zur Bewilligung von Verm√∂gensverwaltern etabliert. Daher kann die Gesellschaft…

Mehr Details
Lizenz zum Austausch von Kryptowährungen in der Schweiz
Juli 31, 2022

Lizenz zum Austausch von Kryptowährungen in der Schweiz

Die Schweiz ist das herausragende Zentrum f√ľr die Eingliederung von Kryptounternehmen. Der Status, hier lizenziert zu werden, berechtigt den Inhaber,…

Mehr Details
Vorteile einer Firmengr√ľndung in der Schweiz
Juli 24, 2022

Vorteile einer Firmengr√ľndung in der Schweiz

Die Schweiz ist einer der bevorzugten Standorte f√ľr Unternehmen. Das Land hat eine robuste Wirtschaft und eines der besten Finanzsysteme…

Mehr Details
Die Schweiz erlässt neue Sanktionen gegen Russland
Mai 26, 2022

Die Schweiz erlässt neue Sanktionen gegen Russland

Am 18. M√§rz 2022 hat die Schweizer Regierung beschlossen, neue Ma√ünahmen gegen Russland zu ergreifen, die einige Tage zuvor von…

Mehr Details
Schweizerische kollektive Kapitalanlagen
Mai 18, 2022

Schweizerische kollektive Kapitalanlagen

Die Regulierung von kollektiven Kapitalanlagen (h√§ufiger bekannt als „Anlagefonds“, „Anlagefonds“ oder „Fonds“) verlangt, dass der Fondsvertrag und jede √Ąnderung eines…

Mehr Details